Energieausweis

Energieausweis: Der Ausweis für Ihr Gebäude — wir stellen ihn gerne für Sie aus!

Unser Angebot für Sie:

Sie benö­ti­gen einen Ener­gie­aus­weis für Ihr Wohn- oder Nicht­wohn­ge­bäu­de? Dann sind Sie bei GECON genau an der rich­ti­gen Stel­le. Denn wir haben die Erfah­rung die ent­spre­chen­den Aus­wei­se nach Ihren Wün­schen und den gesetz­li­chen Vor­ga­ben zu erstel­len!

Pflicht seit dem 01.01.2009

Eben­so wie für Wohn­ge­bäu­de muss der Ener­gie­aus­weis für Nicht­wohn­ge­bäu­de bei Ver­kauf, Ver­mie­tung, Ver­pach­tung oder Lea­sing den Kauf- oder Miet­in­ter­es­sen­ten zugäng­lich gemacht wer­den. Es besteht teil­wei­se Wahl­frei­heit zwi­schen dem Bedarfs­aus­weis und dem Ver­brauchs­aus­weis.

Anforderungen an Nichtwohngebäude

Die Anfor­de­run­gen an der Erstel­lung eines Ener­gie­aus­wei­ses für neue Nicht­wohn­ge­bäu­de wer­den wie bei Wohn­ge­bäu­den über den Jah­res­pri­mär­ener­gie­be­darf defi­niert. Die Bilanz umfasst jedoch zusätz­lich zum Ener­gie­be­darf für Hei­zung, Warm­was­ser­be­rei­tung und Lüf­tung auch die Antei­le für Küh­lung und ein­ge­bau­te Beleuch­tung. Das neue umfang­rei­che Berech­nungs­ver­fah­ren wird in der DIN 18599 vor­ge­ge­ben. Die Anfor­de­run­gen wer­den über ein Refe­renz­ge­bäu­de fest­ge­legt, das dem tat­säch­li­chen Gebäu­de in Geo­me­trie, Net­to­grund­flä­che, Aus­rich­tung und Nut­zung ent­spricht, des­sen tech­ni­sche Aus­füh­rung jedoch in Anhang 2 der EnEV fest­ge­legt ist. Als Neben­an­for­de­run­gen wer­den die ener­ge­ti­sche Qua­li­tät der Gebäu­de­hül­le und die Begren­zung des Son­nen­ein­trags-Kenn­wer­tes vor­ge­schrie­ben.